home

Karl Johaentges | Die letzten Venezianer (bis 13.2.2015)


Venedig ist millionenfach publiziert und jeder glaubt, die Stadt zu kennen - aber oft sind es nur die Klischees, die übrigbleiben. Während die Besucherzahl stetig steigt, sinkt die Zahl ihrer Bewohner dramatisch. Der globale Tourismus in Form von Tagestourismus und Kreuzfahrtschiffen gefährden Subtanz und Herz der geschichtsträchtigen Lagunenstadt. Wann ist eine Stadt eine Stadt und nicht nur Kulisse? Der ehemalige Architekt Karl Johaentges suchte in Zusammenarbeit mit der Venezianerin Luana Castelli mit der Kamera abseits von Markusplatz und Rialtobrücke dieses andere Venedig und hat sich in einem mehrjährigen Fotoprojekt auf das eher Unbekannte und die noch verbliebenen Bewohner konzentriert, gibt ihnen eine Stimme. Er suchte die Venezianer in der Weite der Lagune und versteckten Ecken der Sestières und zeichnet mit seinen Menschenportraits und stimmungsvollen Stadtbildern ein eindrucksvolles Bildermosaik Venedigs. Im Herbst erschien seine Arbeit als 400-seitiger Bildband im Verlag terra magica. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl aus diesem Bildband, der in der Galerie erworben werden kann.

Eröffnung: Dienstag, 16.12. 2014 um 19 Uhr

Öffnungszeiten: 18./19.12. sowie 8.1. bis 13.2.
jeweils Do. und Fr. 15 bis 19 Uhr
Kontakt: Wilfried Dechau, 0172 7178776

1-1 von 1