home

Jürgen Pollak | Stuttgart Nacht – bis 25. Juli 2014


Jürgen Pollak präsentiert mit »Stuttgart Nacht« eine beeindruckende Bilderfolge der nächtlichen Stadt. Was Stuttgart sonst bei Tag und bei Nacht beherrscht, scheint darin auf wundersame Weise ausgeblendet: Die Straßen und Verkehrsknotenpunkte in der Autostadt wirken auf Pollaks Bildern wie leergefegt, mit der Kamera zum Stillstand gebracht – so als hätte jemand das Leben selbst angehalten. Pollak läßt die grell ausgeleuchtete Bühne großstädtischer Selbstinszenierung zur Kulisse erstarren. Was tagsüber im Schatten liegt, ist bei Nacht in gleißendes Licht getaucht: Unterführungen, dunkle Ecken, Eingänge, Durchgänge, Tunnel. So wirken vertraute, tagsüber belebte Plätze in seinen Bildern wie verwandelt, sie kommen einem unwirklich und fremd vor. Jürgen Pollaks Bilder sind alles andere als romantisch verklärte Stadtansichten. Er sucht weder Idylle noch Heimeligkeit. Im Gegenteil, er schaut sachlich und kühl distanziert auf das, was von einer Stadt bleibt, wenn alle Bewegung eliminiert ist.
Jürgen Pollak ist in Stuttgart geboren. Er studierte visuelle Kommunikation an der HdK Berlin. In den Jahren 2001 und 2002 lebte er in New York. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitet er als freier Fotograf in Stuttgart. 2011 zeigte er in der Galerie f75 seine Fotoserie »NYX« (New York at night) und die ebenfalls in New York entstandene Serie »nine eleven«. 2014 ist er wiederum mit zwei Ausstellungen in der Galerie f75: »Stuttgart Nacht« und – im November – »eleven nine« (Berlin. 9. November 1989).

>>>  Zur Bildübersicht und Preise aller Ausstellungen


Öffnungszeiten:
Do-Fr 15-19 Uhr
und jederzeit nach Anmeldung
(Tel. 0172 717 87 76)

1-1 von 1